Schuljahr 2019/20

Verabschiedung unserer Viertklässler

Nur im kleinen Rahmen und mit ausreichend Abstand konnten wir am letzten Schultag unsere Viertklässler verabschieden.

 

Wir wünschen euch einen erfolgreichen Start

an euren neuen Schulen und

alles Gute für die Zukunft!

 

Eure Marienschule

Abschied von Frau Hesse

Schulfest im Mai 2019 zum 50-jährigen Bestehen der Marienschule

Nachdem sie 28 Jahre unsere Marienschule durch dick und dünn geleitet und begleitet hat, verabschieden wir unsere Schulleiterin Frau Hesse am kommenden Freitag in den wohlverdienten Ruhestand.

 

Liebe Frau Hesse!

Wir sagen danke, danke für alles!

Wir wünschen dir für deinen Ruhestand alles nur erdenklich Gute, viel Gesundheit und Zufriedenheit und ganz viel erholsame Zeit nur für dich!

Die Marienschule wird dich vermissen!!!

 

Abschiedsworte von Frau Hesse an die Eltern:

Liebe Eltern,

 

da ich am 26.06 2020 meinen letzten Schultag habe, möchte ich mich auf diesem Weg von Ihnen verabschieden. Wenn ich auf die 28 Jahre als Leiterin der Grundschule St. Marien zurück blicke, was ich in den nächsten Wochen wohl häufiger tun werde, sind das in erster Linie sehr positive Gedanken. Daran  haben Sie als Eltern auch einen großen Anteil. Die Gespräche mit Ihnen habe ich als sehr positiv und konstruktiv in Erinnerung und wir haben bei vielen Gelegenheiten große Unterstützung von den Eltern erhalten. Das waren teilweise ständig wiederkehrende Anlässe, wie das Radfahrtraining oder das Zirkusprojekt und die Schulfeste. Die Zirkusprojekte und unsere Schulfeste werden mir immer in sehr positiver Erinnerung bleiben. Hier war die Mithilfe der Eltern Voraussetzung für das Gelingen.

 

Ein bislang einmaliges Ereignis, bei dem auch die Unterstützung und die Bewertung durch die Eltern von großer Bedeutung waren, war die Qualitätsanalyse im Jahr 2018.

 

Ein weiterer wichtiger Beitrag der Eltern war und ist die Mitwirkung in den schulischen Gremien, Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft und Schulkonferenz.

 

Dafür möchte ich mich bei Ihnen allen herzlich bedanken.

 

Bedanken möchte ich mich besonders auch bei den Mitgliedern des Fördervereins, ohne die das Schulleben um einiges ärmer wäre. Ohne den Förderverein gäbe es weder einen Einschulungskaffee, einen Leseabend, noch das Zirkusprojekt, das Projekt „ Mein Körper gehört mir“ und erst recht keine Randstundenbetreuung.

 

Es gibt sicherlich noch viele weitere Gelegenheiten und nehmen Sie es mir bitte nicht übel, wenn ich welche vergessen habe.

 

Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den Ruhestand. Sicher freue ich mich auf die neugewonnene Freiheit, bin mir aber auch bewusst, dass ich Menschen zurücklasse, die mir über den langen Zeitraum ans Herz gewachsen sind. Dazu gehören vor allem auch Ihre Kinder. Ich werde sie und ihre Freundlichkeit sehr vermissen.

 

Alles im allem sind wir eine gut funktionierende Schulgemeinschaft, in der wir immer gut zusammengearbeitet haben und ich bin davon überzeugt, dass das so bleibt.

 

Zu guter Letzt noch ein Ausblick in die Zukunft. Die Schulleitungsstelle ist ausgeschrieben. Ob es eine Bewerberin oder einen Bewerber geben wird, steht noch nicht fest. Aber wir sind gut auf den Wechsel vorbereitet.

 

Ich bin noch bis zum 31.07.2020 im Dienst und damit Ihre Ansprechpartnerin und unter der bekannten E-Mail Adresse 133681@schule.nrw.de zu erreichen.

 

Ab dem 01.08.2020 wird dann Frau Cramer- Spreen ihre Ansprechpartnerin sein, die im laufenden Schuljahr schon Schulleitungsaufgaben übernommen hat und dadurch bereits gut auf die anstehenden Schulleitungstätigkeiten vorbereitet ist.

 

 

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute und hoffe, dass Sie alle gesund bleiben.

 

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Brigitte Hesse

 

Schulschließung wegen Coronavirus

Aktueller Stand: 09.06.2020

Liebe Eltern,

 

nach Beschluss der Landesregierung soll der Unterricht ab dem 15.06.2020 bis zum Schuljahresende am 26. Juni 2020 wieder in möglichst vollem Umfang aufgenommen werden.

 

Dazu finden Sie den vollständigen Text des Erlasses vom Schulministerium NRW als PDF-Datei weiter unten.

 

In dem Erlass wird darauf hingewiesen, dass eine Durchmischung der Gruppen dringend zu vermeiden ist. Das hat Auswirkungen auf die Organisation des Unterrichts und die Betreuung.

 

Unterricht:

 

  • Der Präsenzunterricht ist für alle Kinder verpflichtend.
  • Kinder mit eigener Vorerkrankung bzw. Vorerkrankungen in der Familie können gegen Vorlage eines Attestes vom Unterricht befreit werden. Sollte bereits ein Attest vorliegen, gilt dieses weiter.
  • Die Kinder müssen frei von jeglichen Erkrankungen sein.
  • Die Kinder kommen zeitversetzt zur Schule, um Kontakte auf dem Schulhof zu vermeiden.
  • Der Unterricht endet zeitversetzt aus demselben Grund.
  • Ebenso finden die Pausen gestaffelt statt. Allerdings wird sich die Trennung der einzelnen Klassen in der Pausenregelung nicht konsequent durchführen lassen.
  • Daher ist das Tragen von Masken auf den Verkehrsflächen verpflichtend, wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann (Pausenhof, Sanitärbereich, Flure). Diesbezüglich verweise ich auf den Abschnitt im Corona-Brief zum Schulalltag. Jedes Kind kommt also mit einem Mund-Nasenschutz zur Schule.

 

Betreuung:

 

  • Um eine Durchmischung in den Betreuungszeiten zu vermeiden, wird die Trennung zwischen OGS und Randstunde aufgehoben. Alle Kinder werden gemeinsam nach Klassen in einem Raum betreut. Es gelten aber weiterhin die zeitlichen Vorgaben des gebuchten Angebotes.
  • Die Notbetreuung für alle Kinder endet somit mit Ablauf des 10. Juni 2020.

 

Laut Coronabrief liegt die Verantwortung für die Einhaltung der Hygienevorschriften einzig und allein bei der Schule.

 

Wir stehen also vor einer großen Herausforderung, die wir nur gemeinsam in Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule bewältigen können.

 

Statten Sie Ihr Kind bitte mit einer Schutzmaske aus und beachten Sie die Anfangszeiten genauestens. Die Kinder dürfen maximal 10 Minuten vor dem Unterrichtsbeginn ihrer Klasse den Schulhof betreten. Dort werden sie von einer Kollegin empfangen und begeben sich direkt in ihren Klassenraum.

 

Die Stundenpläne der einzelnen Klassen finden Sie auf dem Padlet und hier auf der Homepage unter: Klasse 1a, Klasse 1b, Klasse 2a, Klasse 3a, Klasse 4a und  Klasse 4b.

 

Wir sind bis jetzt ohne Erkrankungen durch die Coronazeit gekommen. Ich hoffe, dass uns das gemeinsam auch für die restlichen zwei Schulwochen gelingt.

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund.

 

Brigitte Hesse

 

23. Coronabrief des Schulministeriums NR
Adobe Acrobat Dokument 147.6 KB

Neue Telefonnummer der Marienschule

Die Marienschule ist ab sofort unter folgender Telefonnummer zu erreichen:

02942/9841200

Stand: 08.05.2020

Liebe Eltern,

 

die Landesregierung hat am Donnerstag die Regelung für die Beschulung der Kinder bis zu den Sommerferien bekannt gegeben.

 

Die Kinder kommen jahrgangsweise nach einem rollierenden System immer an einem Tag in die Schule.

 

Der Übersichtsplan für die Präsenztage Ihrer Kinder bis zu den Sommerferien ist weiter unten angefügt.

 

Die Kinder haben an ihren Präsenztagen immer 4 Stunden Unterricht in Mathematik, Deutsch und Sachunterricht. Kinder, die in der OGS oder in der Randstunde angemeldet sind, können an den Präsenztagen im Anschluss an den Unterricht in ihre Betreuungsgruppe gehen. Ich bitte Sie die Leiterinnen der jeweiligen Einrichtung vorher zu informieren.

 

Der erste Schultag der Viertklässler heute ist sehr angenehm verlaufen. Die Kinder haben sich gefreut zumindest einen Teil ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler und ihre Lehrerinnen wiederzusehen. Wir uns übrigens auch.

 

Die Kinder haben in der schulfreien Zeit sehr fleißig gearbeitet.  Das freut uns sehr und ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich bei Ihnen für Ihre Unterstützung zu bedanken.

 

Außerdem haben sie sich heute vorbildlich verhalten und in der Schule alle Hygieneregeln eingehalten.  Wir gehen davon aus, dass das auch in den anderen Klassen reibungslos so weitergeht.

 

Allerdings haben sich nicht alle Familien an die Weisung gehalten, ihre Kinder so zur Schule zu schicken, dass sie frühestens um 7.50 Uhr auf dem Schulhof ankommen.  Einige Kinder waren deutlich früher da. In der Zeit bis 7.50 Uhr sind die Kinder unbeaufsichtigt und wir können das Einhalten der Hygieneregeln nicht überwachen. Ich sehe darin einen Regelverstoß, auf den wir bei Wiederholung mit den angekündigten Maßnahmen (Ausschluss vom Unterricht) reagieren müssen.

 

Es besteht an unserer Schule keine Maskenpflicht, wir empfehlen aber das Tragen von Masken auf dem Schulhof und den Wegen innerhalb des Schulgebäudes, z.B. Toilettengänge.

 

Die Kinder erhalten für die Tage zwischen den Unterrichtstagen weiterhin Aufgaben von ihren Lehrerinnen. Dies kann in digitaler Form oder durch Arbeitsblätter geschehen.

 

Wir hatten heute einen guten Start und ich hoffe sehr, dass jetzt bis zu den Sommerferien wieder etwas mehr Ruhe und Regelmäßigkeit einkehren.

 

Zum Schluss habe ich noch eine Bitte. Es sind im Augenblick wieder viele Menschen in der Schule und auf dem Schulhof. Um die Anzahl der Personen so gering wie möglich zu halten, verabschieden Sie Ihre Kinder bitte an der Schulhofgrenze und halten Sie sich dort nicht länger als nötig auf. Das Betreten des Schulgebäudes ist nur Kindern und schulischem Personal gestattet.

 

Weitere Informationen z.B. zur Gruppenbildung, zum Einsatz der Lehrerinnen usw. erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen.

 

In der Hoffnung, dass es jetzt wieder langsam bergauf geht, wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und bleiben Sie gesund.

 

Brigitte Hesse

 

Übersicht über die Präsenztage Ihrer Kinder bis zu den Sommerferien
Präsenzunterricht Kalender.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.7 KB

Stand: 04.05.2020

Liebe Eltern,

am Donnerstag und Freitag wird der Unterricht für beide 4. Klassen wieder starten. Die Eltern unserer Viertklässler wurden bereits per E-Mail über den genauen Ablauf und die Organisation dieser beiden Tage informiert.

Es liegen uns bisher noch keine Informationen zum Unterricht ab kommenden Montag (11.05.2020) vor. Sobald das Schulministerium NRW entsprechende Regelungen veröffentlicht hat, werden diese hier auf die Homepage gestellt.

Stand: 29.04.2020

Liebe Eltern,

 

die Kultusministerkonferenz hat gestern über den Wiederbeginn des Unterrichts verhandelt und wird heute bzw. morgen ihre Empfehlungen den Ministerpräsidenten zur Entscheidung vorlegen.

 

Für uns heißt das, dass wir bislang noch keine verlässlichen Informationen haben und weitergeben können.

          

Das werden wir nachholen, sobald uns die offiziellen Entscheidungen durch das Ministerium vorliegen.

          

Wir haben uns natürlich im Vorfeld Gedanken darüber gemacht, wie der Unterricht unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen organisiert werden kann. Diese Überlegungen möchte ich Ihnen nun mitteilen:

          

o   Der Unterricht findet in Teilklassen (jeweils Hälfte der Klasse) statt, den einzelnen Gruppen werden feste Räume und Treppenhäuser zugewiesen, damit sich möglichst wenige Kinder in den Treppenhäusern begegnen.

 

o   Die Kinder kommen frühestens 7.50 Uhr auf dem Schulhof an und gehen sofort durch ihr Treppenhaus in ihren Unterrichtsraum.

 

o   Die Kinder erhalten zugewiesene Garderobenplätze mit Abstand.

 

o   Im Klassenraum waschen sich die Kinder nach den gültigen Anforderungen die Hände und begeben sich dann zu ihrem zugewiesen und für die Dauer des Schulbesuchs gültigen Arbeitsplatz. Die Arbeitsplätze sind mit Namensschildern versehen.

 

o   Bis zum Beginn des Unterrichts beschäftigen sich die Kinder am Platz.

 

o   Die Arbeitsplätze sind im Abstand von 1,5 m zueinander eingerichtet.

 

o   Je nach Dauer des Unterrichts werden wir auf Hofpausen verzichten oder die Pausen immer nur mit den einzelnen Gruppen auf dem Schulhof durchführen.

 

o   Anschlussbetreuungen durch OGS bzw. Randstunde  können durchgeführt werden.

 

o   Alle ebenen Flächen werden nach Unterrichtsende den Hygieneanforderungen entsprechend gereinigt.

      

 

o   Voraussetzung für den Schulbesuch:

 

o   Die Kinder müssen frei von jeglichen Infektionskrankheiten sein.

 

o   Ein Mundschutz kann freiwillig getragen werden.

 

o   Die Kinder beachten die Hygienemaßnahmen wie sorgfältiges Händewaschen und die Abstandsregelung (bei Nichtbeachtung müssen Kinder abgeholt werden).

    

Bitte üben Sie mit Ihren Kindern (sofern noch nicht geschehen) folgende Hygienemaßnahmen:

 

·         Händewaschen, Toilettenhygiene, Abstandsregel, Niesetikette, und besprechen Sie zusätzlich zu den Kolleginnen auch die Notwendigkeit des Benutzens der zugewiesenen Eingänge und Ausgänge und des Sinns der festen Sitzplätzen.

          

Rahmenbedingungen für den Unterricht:

 

o   Verzicht auf Partner- und Gruppenarbeit

 

o   fest zugewiesene Einzelsitzplätze

 

o   vereinbarte Wege im Schulgebäude

 

o   Händewaschen verbindlich vor dem Unterricht, vor der Frühstückspause, nach dem Toilettengang

 

o   Betreuung der Kinder bei Fragen vom Lehrertisch aus, bzw. an der Tafel

 

o   Kinder nutzen ausschließlich eigene Materialien (Eltern sorgen für vollständige Materialien). Die Materialien dürfen untereinander nicht ausgetauscht werden.

          

Zum Schluss noch eine Bitte:

 

o   Unsere Homepage ist im Augenblick die einzige Möglichkeit des Informationsaustausches. Ich bitte Sie dringend dort regelmäßig nachzusehen. Hier finden Sie auch die ständige Aktualisierung der Informationen über „Schule und Corona“.

 

o   Kontakt zur Schule bitte unter 133681@schule.nrw.de

          

Für die zu erledigenden Aufgaben der Kinder nutzen wir seit einer Woche das PADLET .

 

Hier finden Sie die gültigen Aufgaben, Links, …    

 

Für die Arbeit im „Homeschooling“ gilt: Täglich 2 Stunden Arbeitszeit.

 

·         Während des Schulbesuchs: Hausaufgaben weiterhin: täglich 30 Minuten in Deutsch und 30 Minuten in Mathematik.    

 

Soweit unsere allgemeinen Überlegungen, die bei Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Kinder gelten. Wann das sein wird, ist noch unklar.

        

Dazu erhalten Sie zu einem späteren Zeitpunkt weitere Informationen.

          

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute und bleiben Sie gesund

      

Brigitte Hesse

 

Stand: 25.04.2020

Hier finden Sie das aktuelle Formular für die Anmeldung Ihres Kindes zur Notbetreuung:

Notbetreuung_Formular-ab-17-KW.pdf
Adobe Acrobat Dokument 547.0 KB

Stand: 24.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Pinnwand (das Padlet) mit den Hinweisen für die Arbeit der Kinder regelmäßig aktualisiert wird. Unter den 1. Klassen finden Sie z.B. jetzt die Termine für eine erneute Materialübergabe.

Spätestens Montagmorgen gibt es die neuen Arbeitspläne.

 

Der Link zum Padlet befindet sich jetzt auch in der Spalte rechts.

Stand: 22.04.2020

Erweiterte Notbetreuung

 

Liebe Eltern,

 

am 23.04.2020 soll die erweiterte Notbetreuung in Kraft treten.

 

Damit sind die Kinder von Tätigen aus weiteren Berufsgruppen zum Besuch der Notbetreuung berechtigt. Welche Berufsgruppen von dieser Regelung betroffen sind, entnehmen Sie der angefügten Liste.

 

Zurzeit gibt es noch kein Antragsformular, das auf die neue Situation abgestimmt ist. Sollten Sie für Ihr Kind eine Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen, bitte ich Sie die angefügten, alten Formulare (Angaben zum Umfang des Betreuungsbedarfs, Bescheinigung des Arbeitgebers bezüglich der Unabkömmlichkeit) auszufüllen und in der Schule abzugeben. Dabei können Sie gegebenenfalls Ihren Arbeitsbereich handschriftlich vermerken. Diese Anträge sind dann in der Schule über den Briefkasten oder per Mail an die Schuladresse abzugeben.

 

Außerdem bitte ich Sie, uns über die Schulmail 133681@schule.nrw.de unter Angabe Ihrer Telefonnummer über den Betreuungsbedarf bis spätestens 16.00 Uhr des Vortages zu informieren, damit ich den Kolleginnen die Namen der Kinder rechtzeitig bekanntgeben kann.

 

Da noch nicht abzusehen ist, wie sich die Lage bezüglich der Neuinfektionen oder einer weiteren Öffnung der Schule für den Unterricht entwickeln wird, gilt diese Regelung zunächst nur bis zum 04.05.20 (weitere Informationen www.schulministerium.nrw.de).

 

Bitte beachten Sie: Kranke Kinder, auch verschnupfte, dürfen nicht an der Notbetreuung teilnehmen und müssen gegebenenfalls abgeholt werden.

 

Ich bitte Sie außerdem sich bei allen Anfragen unter der Angabe Ihrer Telefonnummer über die Dienstmail zu melden, da das Büro nur stundenweise besetzt ist.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute und bleiben Sie gesund!

 

Brigitte Hesse

 

Liste Berufsgruppen Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 77.8 KB
Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehre
Adobe Acrobat Dokument 644.6 KB

Stand: 19.04.2020

Materialien für das "Homeoffice" vom 20.-24.04.2020

Das Arbeitsmaterial für alle Klassen erhalten Sie ab heute immer über eine digitale Pinnwand (Nicht mehr über die Klassenseiten der Homepage.). Hierfür müssen Sie auf den folgenden Link klicken:

 

Arbeitsmaterial für die Kinder der Marienschule.

 

Hier können Sie unter der Klasse Ihres Kindes Nachrichten und Aufgaben der jeweiligen Klassenlehrerinnen und Fachlehrerinnen empfangen. Bitte beachten Sie, dass sich (auf dem Laptop) immer rechts neben den Spalten Balken befinden. Hier können Sie in der Klassenspalte nach oben und unten scrollen und alle Aufgaben einsehen.

Die Spalten können bei Bedarf durch die Lehrerinnen auch innerhalb der Woche aktualisiert werden, z.B. wenn es Unklarheiten gibt und/oder etwas zwingend ergänzt werden muss. Also schauen Sie bitte in regelmäßigen Abständen nach Aktualisierungen.

 

Viele Grüße vom Team der Marienschule

Stand: 18.04.2020

Liebe Eltern!

 

Leider beginnt die Schule erst frühestens wieder am 4. Mai mit dem Unterricht der 4. Klassen. In welcher Form ist uns leider bisher noch nicht bekannt (siehe Corona-Brief 13 und 14  Schulministerium NRW). Über die weiteren Entwicklungen informieren wir Sie hier.

 

Wir möchten an die Kinder aller Klassen der Marienschule am kommenden

Montag (20.04.) zwischen 8 und 12 Uhr

Materialpakete rausgeben, so dass das Arbeiten im „Homeoffice“ für alle Kinder weiter gewährleistet werden kann. Die Ausgabe des Materials findet auf dem Schulhof statt. Bitte beachten Sie bei der Abholung den nötigen Sicherheitsabstand!

 

Sonntagabend erhalten Sie über diese Seite im Rahmen einer digitalen Pinnwand Arbeitsaufträge zu den Materialien. Unter der jeweiligen Klasse finden Sie die Hinweise zu den einzelnen Fächern.

 

Die Notbetreuung findet an der Marienschule weiterhin statt, soll sogar noch erweitert werden. Nähere Infos hierzu folgen noch. Möchten Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen, so melden Sie sich bitte zunächst bei den jeweiligen Klassenleitungen.

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Aktueller Stand: 05.04.2020

Wir wünschen sonnige Osterferien

und ein schönes Osterfest!

 

Aktuelle Neuigkeiten zum Schulstart nach den Ferien erfahren Sie hier auf der Homepage!

Stand: 01.04.2020

                                       Ella 2a

                      Jannes 2a, Pia und Klara 1b

Stand: 31.03.2020

                                Mia-Sophie 2a

Liebe Eltern,

 

die schulpsychlogische Beratungsstelle Kreis Soest weist daraufhin, dass sie auch in der Zeit der Schulschließung und der Ferien für Beratungen zur Verfügung steht.

 

Hilfreiche Telefonnummern:

 - Beratungsstellen für Eltern, Jugendliche und Kinder (Caritas):

 o Soest: 02921/ 359050

 o Lippstadt: 02941/ 5038

 - Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche: 116 111

 - Elterntelefon: 0800 111 0550

 - Pflegetelefon: 030 2017 9131

 - Hilfetelefon „Schwangere in Not“: 0800 404 0020

 - Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 0800 011 6016

 

Weitere aktuelle Infos der schulpsychologischen Beratungsstelle finden Sie auf der Seite vom Kreis Soest.

 

                                      Dean 2a

Stand: 30.03.2020

                                    William 2a

"Bleibt gesund" - Das wünschen folgende Kinder mit ihren Familien:

Philipp Klasse 1b

Robin Klasse 3a


Stand: 27.03.2020

Elternbrief zur Notbetreuung vom Ministerium für Schule und Bildung NRW
https___schulmail.nrw[644].pdf
Adobe Acrobat Dokument 308.1 KB

                                     Lotta 3a

Stand: 25.03.2020

Das erste Bild kommt von Frau Frenzel, die sich gerade in ihrer Elternzeit befindet! An dieser Stelle: Alles Liebe und Gute für dich von deiner Marienschule!

Regenbögen für den Zusammenhalt gegen Corona

Wir haben aus der Presse von einer tollen, kreativen, sehr farbenfrohen Aktion erfahren: Kinder malen einen Regenbogen und hängen diesen als Zeichen für ein Zusammenhalten und gegen Corona in die Fenster oder an die Türen. Andere Kinder können diese z.B. beim Spazierengehen suchen und zählen und wissen, dass eine Menge weiterer Kinder auch zu Hause bleiben müssen. In der Notbetreuung unserer Schule sind gestern und heute diese Regenbögen entstanden. Vielleicht habt ihr auch Lust mitzumachen?

Alles Gute und bleibt gesund!

Möchtest du uns auch ein Foto deines Regenbogens an deiner Haustür oder an deinem Fenster schicken? Dann mach das unter der folgenden Adresse:

 

Homepage@marienschule-geseke.de

 

Es wird hier auf dieser Seite veröffentlicht!

(Aus datenschutzrechtlichen Gründen sollen die Fotos bitte ohne Personen aufgenommen werden oder es muss zusätzlich eine Fotoerlaubnis durch die Erziehungsberechtigten vorliegen.)

Stand: 23.03.2020

Liebe Eltern,

 

am Freitag hat die Landesregierung die Regelung zur Notbetreuung geändert. Zu Ihrer Information finden Sie den Text des entsprechenden Erlasses im Anschluss an diese Nachricht.

 

Ebenso finden Sie hier die erforderlichen Antragsformulare.

 

Sollten Sie Bedarf an der erweiterten Notbetreuung haben, bitte ich Sie das Antragsformular bis spätestens 17.00 Uhr des Vortages unter Angabe Ihrer Telefonnummer für eventuelle Rückfragen per Mail an die Schuladresse (133681@schule.nrw.de) zu senden. Dann können wir uns bis 19.00 Uhr über den Antrag  abstimmen.

 

Ich weise Sie darauf hin, dass wir auch zum Schutz der anderen Kinder nur gesunde Kinder betreuen können. Kinder, die Anzeichen einer Erkrankung zeigen, müssen umgehend abgeholt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Brigitte Hesse

 

Erlass der Landesregierung NRW
corona8[619].pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.5 KB
Antragsformular Betreuung 23.03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 642.1 KB

Stand: 17.03.2020

Für die Eltern, die während der Schulschließung Betreuung benötigen, gibt es nun das offizielle Formular vom Ministerium für Schule und Bildung NRW:

Antrag auf Betreuung eines Kindes währen
Adobe Acrobat Dokument 118.9 KB

Stand: 16.03.2020 , 08.30 Uhr

Liebe Eltern,

 

die jeweils aktuellen Infos, Hausaufgaben, Wochenpläne etc. finden Sie unter den jeweiligen Klassen.

Stand: 13.03.2020

Liebe Eltern,

 

hier die heute Nachmittag von der Landesregierung veröffentlichte Nachricht zum Umgang mit der Ansteckungsgefahr bezüglich des Coronavirus:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich.

 

  1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

 

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

 

Für Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung sowie in Praktika beschränkt sich die Maßnahme auf den Ausfall des Unterrichts.

 

Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen.

 

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung.

 

Für Lehrerinnen und Lehrer gilt, dass am Montag (16.03.) und Dienstag (17.03.) eine Anwesenheit in der Schule erforderlich ist, um im Kollegium die notwendigen Absprachen zu treffen. Einzelheiten regelt die Schulleitung auf der Grundlage ihres Weisungsrechts (§ 59 Abs. 1 Satz 2 SchulG). Zu einer darüber hinaus gehend erforderlichen Anwesenheit vgl. Ziff. 4.

 

  1. Not-Betreuungsangebot

 

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

 

Wir sind also am Montag und am Dienstag in der Schule. Die Kinder erhalten dann Arbeitsmaterial, mit dem sie selbstständig arbeiten können und E-Mail Adressen, über die Sie Kontakt zu den Lehrerinnen aufnehmen können.. 

 

Sollten Sie zu der Gruppe von Menschen gehören, für die die Notbetreuung zutrifft, bitte ich Sie, Ihrem Kind bereits am Montag die benötigten Betreuungstage und Zeiten in schriftlicher Form  zur Schule mitzugeben.

 

Ein schönes Wochenende 

 

Brigitte Hesse

 

Prima Klima - Unser Leseabend 2020 zum Thema Freundschaft und soziales Miteinander

Am 3. März 2020 fand in unserer Schule ab 17 Uhr wieder unser Leseabend statt. Kinder der 2., 3. und 4. Klassen lasen hier ihrem Publikum Geschichten zum Thema Freundschaft vor. Viele Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder usw. waren gekommen um in gemütlicher Atmosphäre die Vorträge der Kinder zu hören.

Zum Start des Leseabends wurde gemeinsam das "Kindermutmachlied" gesungen.

In den Lesepausen konnten sich alle Besucher an einem reichhaltigen Buffet stärken. Vielen Dank für die zahlreichen Spenden!

Zusätzlich bestand für alle Kinder die Möglichkeit Freundschaftsbänder zu flechten.

Weitere Fotos finden Sie in der folgenden Fotogalerie:

Unsere Karnevalsfeier 2020

Weihnachtsfeier 2019

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien trafen wir uns alle wieder in der Turnhalle um gemeinsam unsere alljährliche Weihnachtsfeier abzuhalten. Erster Programmpunkt war das Weihnachtsmusical "Mitten in der Nacht" unseres Chors unter der Leitung von Frau Kempernolte und Frau Rautenberg.

Die Klasse 1b führte einen Sternentanz auf und trug das Gedicht "Die Weihnachtsmaus" vor.

Die Klasse 2a verklanglichte eine Wintergeschichte.

Die Klasse 4a trug das Gedicht "Traumbescherung" vor. Während des Programms sorgte das gemeinschaftliche Singen zahlreicher Weihnachtslieder für eine richtig weihnachtliche Stimmung.

Die Zirkuswoche geht zu Ende

Eine sehr schöne, erlebnisreiche Woche liegt nun hinter uns. In den Projektgruppen in der Schule wurde gebastelt, gemalt, gespielt u.v.m. Viele tolle Ergebnisse sind dabei zustande gekommen:

Höhepunkt der Zirkuswoche waren natürlich für alle zum Abschluss die beiden Galavorstellungen am Freitag um 15 und um 18 Uhr. Hierfür wurde die ganze Woche gemeinsam im Projekt-Circus Casselly geübt.

Galavorstellung Gruppe BLAU

Unsere Blumenwiese am Lehrerparkplatz ist erblüht

Mit dem Schuljahr 2019/20 begrüßen wir auch ganz herzlich unsere neuen ErstklässlerInnen aus der 1a und der 1b, die am 29. August bei uns eingeschult wurden.

Wir wünschen euch einen guten Start und viel Freude und Erfolg an der Marienschule!