Herzlich willkommen auf der Homepage der Grundschule St. Marien Geseke!



Aktueller Stand: 07.05.2021

aktueller Elternbrief zu den Pooltestungen

Download
Infobrief Lolli-Test.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.5 KB

Stand: 04.05.2021

Einsatz von Pooltests (Lolli-Tests) an Schulen 

 

 

Elternbrief zur geplanten Einführung von Pooltests an Grundschulen.

Download
Elterninformation Lolli-Test.pdf
Adobe Acrobat Dokument 161.1 KB
Download
Anmeldung zur Betreuung eines Kindes wäh
Adobe Acrobat Dokument 15.5 KB
Download
Wechselmodell Kalender ab 10.05..pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.5 KB

Konzerthighlight per Livestream im Maus-Jubiläumsjahr

Liebe Familien, 

das "Maus-Team" des WDR lädt Sie zu einem besonderen Konzerthighlight ein: Tanz mal mit der Maus! In diesem Konzert ist Tanzen angesagt: Das WDR Funkhausorchester spielt die Lieblingssongs aus den Charts- und dazu wird getanzt! Daneben gibt es viel Spannendes aus der unendlich großen Welt der Musik zu entdecken... Eventuell können wir ja auch die Kinder der Marienschule bei ihrer Maus-Challenge während des Konzerts entdecken!

 

Getanzt und gefeiert wird am

Samstag, 8. Mai 2021, um 16 Uhr

 

im kostenlosen Livestream unter

 

musikvermittlung.wdr.de

auf der Facebook-Seite des WDR Funkhausorchesters,

im YouTube-Kanal "WDR Klassik" und

auf der Maus-Seite maus50.de.


Theater en miniature

Das Puppentheater "theater en miniature" war schon mehrfach Gast an der Marienschule. Es hat nun wieder - wie schon in der Vorweihnachtszeit - ein neues Livestream-Angebot für Familien. Klicken Sie auf den Link um mehr zu erfahren: theater en miniature.


Klassenpadlets

Die Links zu den Klassenpadlets befinden sich nun auch im Menübereich dieser Homepage unter dem Tab "Klassenpadlets".


Stand: 14.04.2021

Ab Montag wieder Unterricht im Wechselmodell 

 

Liebe Eltern,

 

nach der Pressekonferenz von Schulministerin Gebauer erwarten wir noch schriftliche Informationen, möchten Sie aber jetzt schon darüber informieren, dass ab Montag, 19.04.2021 wieder der Präsenzunterricht im Wechselmodell angekündigt wurde. Das bedeutet, dass Ihre Kinder wieder an denselben Wochentagen wie vor den Osterferien die Schule besuchen und an den anderen Tagen im Distanzunterricht an ihren Lernaufgaben arbeiten. Sie finden unten verlinkt eine Übersicht über die Tage mit Präsenzunterricht für Gruppe Rot und Blau bis zu den Sommerferien.

 

Weiterhin wird eine Notbetreuung nur für die Kinder angeboten, die nicht im Elternhaus betreut werden können. Dazu ist möglichst schnell eine Anmeldung für alle Kinder für die Wochen vom 19.04. bis zum 21.05.2021 (Pfingsten) nötig. Das Anmeldeformular finden Sie unten verlinkt. Bitte tragen Sie für jeden einzelnen Tag mit der genauen Uhrzeit die Zeiten ein, in denen Ihr Kind

-         nicht im Präsenzunterricht ist

    und nicht im Elternhaus betreut werden kann.

 

Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen – gerne per Mail an 133681@schule.nrw.de

 

Viele Grüße 

 

Stefanie Cramer-Spreen

 

Download
Wechselmodell Kalender.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.5 KB
Download
Anmeldung Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 22.3 KB

Stand: 12.04.2021

Corona-Selbsttests

 

Liebe Eltern,

 

mittlerweile sind die Selbsttests für unsere Schule geliefert worden.

Die Coronabetreuungsverordnung, die Sie hier https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210410_coronabetrvo_ab_12.04.2021_lesefassung_mit_markierungen.pdf  nachlesen können, besagt, dass die Teilnahme sowohl am Präsenzunterricht als auch an der Notbetreuung nur für Kinder erlaubt ist, die über ein negatives Testergebnis verfügen. Diese Tests werden insgesamt an zwei Tagen pro Woche in der Schule zu Beginn des Schulmorgens durchgeführt. Wir starten damit morgen, Dienstag, 13.04.2021 vorerst mit den Kindern der Notbetreuung.

Alternativ können Sie die negative Testung durch eine andere Teststelle (Bürgertest) nachweisen, die höchstens 48 Stunden alt sein darf.

 

Wie werden die Tests durchgeführt?

Die Kinder führen den Test selbst unter Anweisung und Aufsicht der Lehrkräfte durch.

Zum Einsatz kommen vorerst die Tests „Clinitest Rapid COVID-19 Antigen Test“ von Siemens Healtheers, zu denen Sie bei Bedarf hier https://cdn0.scrvt.com/abe27e3c968b630873d0fca61dca543f/26bcbf3c91281546/f0b0e070a477/Kurzanleitung_DE_CLINITEST_Rapid_Covid-19_Antigen_Self-Test_HOODHOOD05162003171293_BfArM_03MAR2021.pdf  Informationen finden. Sehr gerne können Sie im Vorfeld mit Ihrem Kind die Durchführung des Tests besprechen und eventuelle Fragen klären. Dazu empfehlen wir die Erklärfilme, die wir Ihnen in Kürze unten verlinken.

 

Der Film der Augsburger Puppenkiste bereitet sehr kindgerecht auf die Testung vor.

https://www.youtube.com/watch?v=A0EqaSBurX0

 

In der Schule werden die Lehrkräfte ihrerseits den Testverlauf im Vorfeld besprechen und dann kleinschrittig von den Kindern durchführen lassen. Die Durchführung an sich wird von den Kindern geleistet. Die Lehrkräfte werden die Kinder nicht aktiv testen. Das Ablesen der Testergebnisse wird jedoch ausschließlich von Lehrkräften geleistet.

  

Wie gehen wir mit einem positiven Testergebnis um?

Selbstverständlich werden wir mit den Kindern vor den Tests besprechen, dass ein eventuell positives Ergebnis nicht automatisch bedeutet, dass jemand tatsächlich erkrankt ist, sondern ein Hinweis auf einen notwendigen weiteren Test nach sich zieht. Gemeinsam wird geklärt, dass von einem positiv getesteten Mitschüler/ einer Mitschülerin keine unmittelbare gesundheitliche Gefahr ausgeht. Natürlich müssen sich positiv getestete Personen in Quarantäne begeben, was aber keinesfalls den Eindruck eines Ausschlusses aus der Klassengemeinschaft erwecken soll. Daher sorgen wir in einem solchen Fall für eine sensible und unterstützende Begleitung.

Positiv getestete Kinder werden in einem separaten Raum bis zur Abholung durch die Eltern beaufsichtigt und betreut.

Daher ist es unbedingt zu gewährleisten, dass mindestens ein Elternteil telefonisch durchgängig erreichbar ist. Positiv getestete Kinder müssen umgehend abgeholt und einem Hausarzt unverzüglich für einen Kontrolltest vorgestellt werden. Bis zum Erhalt eines negativen Ergebnisses des Kontrolltests ist eine sofortige freiwillige Quarantäne einzuhalten. Die Teststelle muss vorher unbedingt telefonisch von dem positiven Ergebnis des Selbsttests unterrichtet werden. Eine erneute Teilnahme am Unterricht ist erst mit einem negativen Testergebnis wieder möglich.

  

Weitere Informationen zur Selbsttestung an Schulen in NRW finden Sie im Bildungsportal unter https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

  

Sollten Sie Änderungen oder Ergänzungen Ihrer Telefonnummern melden wollen, so nutzen Sie dafür bitte unsere Schulmailadresse 133681@schule.nrw.de

 

Sobald wir weitere Informationen bekommen zum Schulbetrieb ab 19.04.2021, werden wir sie an dieser Stelle zur Verfügung stellen. Bis dahin hoffen wir auf negative Testergebnisse und einen positiven Distanzunterricht.

 

Viele Grüße und vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Stefanie Cramer-Spreen


Stand: 09.04.2021

Liebe Eltern,

 

für ein gutes Gelingen des Distanzunterrichts ab Montag werden sich die Klassenleitungen mit einer Mail und auch über das Klassenpadlet an Sie wenden. Sie bekommen dann die für Ihre Klasse wichtigen Informationen zu einem eventuellen Materialaustausch am Montag, zu den Lernaufgaben für die kommende Woche und auch die Rückmeldungen zum Elternsprechtag.

Der Elternsprechtag wird in der Woche vom 19.04. – 23.04.2021 stattfinden. Sollte in dieser Woche der Sprechtag in der Schule coronabedingt nicht erlaubt sein, so werden wir die Gespräche telefonisch durchführen. Daher wird die Sprechzeit, die Ihnen noch genannt wird, in jedem Fall genutzt werden.

 

Sobald wieder Präsenzunterricht stattfinden wird, sollen Kinder und auch das schulische Personal mit Corona-Selbsttests vom Land NRW versorgt werden. Zu dieser Teststrategie liegen uns bislang weder die Tests noch die genauen Informationen zur Umsetzung vor. Wir werden Sie an dieser Stelle hoffentlich bis Donnerstag nächster Woche informieren können. Daher bitte ich Sie, möglichst täglich auf der Homepage, auf dem Klassenpadlet und in Ihrem Mailpostfach nach aktuellen Nachrichten zu schauen.

 

Viele Grüße 

 

Stefanie Cramer-Spreen


Links zu den Klassenpadlets

Wichtige Informationen aus den Klassen mit aktuellen Infos zum Unterricht und zum Schulbetrieb erhalten Sie über unsere Klassenpadlets:

 

Padlet Klasse 1a

Padlet Klasse 1b

Padlet Klasse 2a

Padlet Klasse 2b

Padlet Klasse 3a

Padlet Klasse 4a

 

Die Zugangsdaten zu Ihrem Padlet wurden durch die Klassenleitungen über E-Mail an Sie verschickt!


Stand: 08.04.2021

Distanzunterricht in der Woche nach den Osterferien

 

Liebe Eltern,

 

in der aktuellen Schulmail, die uns gerade erst erreichte, heißt es:

„Insbesondere vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der weiterführenden Schulen ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird.“

 

Wir werden Sie morgen im Laufe des Nachmittags an dieser Stelle über alle nötigen organisatorischen Maßnahmen informieren.

 

Für Kinder, die in der nächsten Woche NICHT im Elternhaus betreut werden können, wird eine Notbetreuung angeboten, zu der Sie sich ab sofort mit dem alten Anmeldeformular, das unten verlinkt ist, anmelden können. Bitte beachten Sie, dass im Zuge der Kontaktminimierung nur im dringend nötigen Fall davon Gebrauch gemacht werden soll. Alle Kinder, die bereits angemeldet worden sind, werden betreut. Es sind also nur ergänzende Meldungen oder Änderungsmeldungen nötig.

 

Bitte schauen Sie morgen im Laufe des Tages an dieser Stelle nach weiteren Informationen. Für zwischenzeitliche Fragen bin ich unter der Schultelefonnummer jederzeit erreichbar.

 

Ich hoffe, dass Sie und Ihre Familien die Osterferien genießen und sich erholen konnten. Wir gehen in eine hoffentlich letzte Phase der Anstrengung und der besonderen Herausforderungen. Ich danke Ihnen und auch dem gesamten Team der Grundschule St. Marien für die Unterstützung und Bereitschaft, immer wieder kurzfristig die wechselnden Aufgaben zu stemmen und flexibel darauf zu reagieren. Es ist uns nur durch gemeinsame Anstrengung gelungen, das Lernen in jeder Phase zu unterstützen.

Dafür besonders heute noch einmal mein herzliches Dankeschön!

 

Stefanie Cramer-Spreen


Download
Anlage zur Anmeldung Betreuung ab dem 12
Adobe Acrobat Dokument 558.7 KB

Die Maus wird 50 und wir gratulieren!

Hier kommt unser Tanzvideo, mit dem wir den 50. Geburtstag der Maus feiern! Die Kinder der Marienschule haben zum aktuellen Maus-Lied getanzt und nehmen mit diesem Video an der Dance-Challenge zum Mausgeburtstag teil. Der WDR wird aus allen Einsendungen ein großes virtuelles Tanzvideo zusammenstellen, das im Konzert "Tanz mal mit der Maus" am 8. Mai 2021 um 16 Uhr gezeigt wird. Mit etwas Glück können wir unsere Tänzerinnen und Tänzer dann im Fernsehen bewundern! Und damit wir auch den gesamten Film der Marienschule sehen können, ist er hier noch einmal eingestellt:

 

Hier tanzt die Maus 1


Um die komprimierte Version abzuspielen, klicken Sie unten auf DOWNLOAD.

 

Stefanie Cramer-Spreen

Download
Hier tanzt die Maus
Komprimierte Version
IMG_1643.MOV
MP3 Audio Datei 72.6 MB

Aktueller Stand 26.03.2021

Liebe Eltern,

 

nach bisherigen Informationen des Ministeriums für Bildung und Schule NRW wird es auch nach den Osterferien keinen Regelbetrieb mit vollständigem Präsenzunterricht in den Schulen geben. Sofern die Lage es zulässt, soll der Schulbetrieb bis einschließlich zum 23. April 2021 daher unter den bisherigen Beschränkungen stattfinden. Das bedeutet, dass der Wechselunterricht voraussichtlich noch etwas weiter laufen wird. Bitte schauen Sie trotzdem regelmäßig hier auf der Homepage nach, wo wir Sie ggf. über Änderungen informieren werden.

Allen Kindern, Eltern und MitarbeiterInnen wünsche ich nun erholsame und sonnige Ferien und hoffe, dass wir uns anschließend gesund und munter wiedersehen!

 

Viele Grüße

 

Stefanie Cramer-Spreen


"Geseker Frühjahrsputz" in der Woche vom 15.-19. März 2021

Im Zuge der Mitmachaktion "Geseker Frühjahrsputz" haben einige unserer Kinder die Gegend rund um die Schule abgesucht und Müll eingesammelt. Damit die Unterrichtszeit davon unberührt blieb, wurde in diesem Jahr am Nachmittag mit Kindern aus der Notbetreuung gesammelt. So waren es zwar weniger, aber dafür hochmotivierte Kinder, die mit Warnweste und Greifzangen auf Müllsuche gingen. Wenn das Wetter es zulässt, wird die Aktion auch in der nächsten Woche noch fortgesetzt. Wir freuen uns über dieses tolle Engagement und sagen allen Beteiligten: DANKE FÜR EUREN EINSATZ! 


Stand 15.03.2021: Notbetreuung 22.-26.03.2021 und 12.-16.04.2021

Liebe Eltern,

 

wenn sich keine Änderungen in der Coronabetreuungsverordnung ergeben, werden wir die Notbetreuung nach den jetzt vorliegenden Anmeldungen in der letzten Woche vor und in der ersten Woche nach den Osterferien (22.-26.3.2021 und 12.-16.4.2021) weiterführen.

Sie brauchen also nur dann eine neue Anmeldung abzugeben, wenn Sie Ihre bisherigen Betreuungszeiten abändern wollen. Andernfalls laufen die Betreuungszeiten so weiter, wie Sie es für die aktuellen Wochen (8. – 19.3.2021) angemeldet hatten. Änderungen melden Sie bitte mit dem alten Formular bis Donnerstag, 18.3.2021 um 10 Uhr.

 

Viele Grüße

Stefanie Cramer-Spreen

 

Download
Anmeldeformular Notbetreuung
Anmeldung zur Betreuung eines Kindes wä
Adobe Acrobat Dokument 34.1 KB

Aktueller Stand 15.03.2021: Geseker Frühjahrputz

Liebe Eltern, 

 

der jährliche Geseker Frühjahrsputz findet in diesem Jahr in einer anderen Form statt als üblich, um Unterrichtsausfälle zu vermeiden. Die Kinder und Erzieherinnen, die sich in der Notbetreuung befinden, werden im Laufe dieser Woche an einem Nachmittag bei guter Witterung spontan die Gegend rund um die Marienschule vom Müll befreien. Dazu stellt die Stadt Geseke Müllbeutel, die Kinder bekommen von uns Einmalhandschuhe und Warnwesten und dann geht es los. Wir freuen uns auf die Aktion und werden Fotos davon an dieser Stelle präsentieren.

 

Viele Grüße

Stefanie Cramer-Spreen

 

Download
Flyer "Geseker Frühjahrsputz"
müllsammelflyer A4 2021.jpg
JPG Bild 2.5 MB

Wir sagen DANKE!!!

Das Team der Marienschule möchte sich hiermit noch einmal ganz ganz herzlich bei allen unseren Familien bedanken, die unsere Arbeit während der Zeit des Homeschoolings durch die netten Worte, die bunten Blumen und die süße Nervennahrung auf so schöne Weise wertgeschätzt haben. Wir wissen sehr wohl, dass solch eine Geste nicht selbstverständlich ist! Vielen Dank!


Stand: 25.02.2021

Liebe Eltern,

 

Sie können Ihr Kind für die

 

Notbetreuung vom 08. – 19.03.2021

bis Donnerstag, 04.03.2021 10.00 Uhr

mit dem unten verlinkten Formular anmelden. Spätere Anmeldungen oder Ummeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Die bisherige Betreuung läuft NICHT automatisch weiter. Alle Kinder müssen für den o.g. Zeitraum erneut angemeldet werden! Unangemeldete Kinder können nicht betreut werden.

Es gilt weiterhin:

Unabhängig von OGS- oder Randstundenbetreuungsverträgen müssen alle Kinder für jeden Tag mit Angabe der genauen Uhrzeit angemeldet werden, wenn sie Notbetreuung benötigen. An Tagen mit Distanzunterricht und an Tagen mit Präsenzunterricht geben Sie bitte die genauen Betreuungszeiten an (Unterrichtsende beachten).

Wir weisen aus gegebenem Anlass noch einmal darauf hin, dass diese Betreuung ausschließlich für Kinder vorgehalten wird, die im Elternhaus nicht betreut werden können.

Sollte es nötig sein, eine zweite Betreuungsgruppe einzurichten, so wird entsprechend mehr Betreuungspersonal eingesetzt werden müssen, das uns im Unterricht nicht mehr zur Verfügung steht. Ich bitte Sie daher eindringlich, genau zu prüfen, ob eine häusliche Betreuung tatsächlich nicht möglich ist und nur in diesem Fall Ihr Kind für die dringend erforderlichen Zeiten anzumelden.

 

Für Ihr Verständnis bedanke ich mich!

  

Herzliche Grüße

Stefanie Cramer-Spreen

 

 

Download
Anmeldeformular Notbetreuung
Anmeldung zur Betreuung eines Kindes wä
Adobe Acrobat Dokument 34.1 KB

Stand: 20.02.2021

Liebe Eltern,

 

ab Montag tritt die neue Coronabetreuungsverordnung in Kraft, die wir gestern erhalten haben und die Sie hier nachlesen können:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210219_coronabetrvo_ab_22.02.2021_lesefassung.pdf

Sie besagt, dass Grundschüler ab dem 22.2.2021 auf dem Schulgelände, im Gebäude und auch am Platz im Unterricht Masken tragen müssen. Zur Qualität der Masken wird ausgeführt:

„Soweit Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden; dies gilt insbesondere im Bereich der Primarstufe.“

 

Viele Grüße

 

Stefanie Cramer-Spreen


Stand 16.02.2021: Wechselunterricht an der Marienschule ab 22.02.2021

Liebe Eltern,

 

nach der Schulmail vom 11.02.2021, die Sie hier nachlesen können, haben wir uns in Abstimmung mit den Grundschulen der Region und besonders mit den Grundschulen in Geseke für eine einheitliche Umsetzung des Wechselmodells entschieden, die ich Ihnen hier vorstellen möchte:

 

Jede Klasse wird in zwei ungefähr gleich große Lerngruppen „Rot“ und „Blau“ unterteilt.

 

Gruppe „Rot“ hat immer montags und mittwochs Unterricht in der Schule (Präsenzunterricht).

Gruppe „Blau“ hat immer dienstags und donnerstags Unterricht in der Schule.

Freitags ist im Wochen-Wechsel Präsenzunterricht für Gruppe „Rot“ und in der Folgewoche für Gruppe „Blau“.

 

Mit einer gesonderten Mail werden die Klassenlehrerinnen Ihnen die Gruppenzugehörigkeit Ihres Kindes und die Tage, an denen Ihr Kind in der Schule unterrichtet wird, mitteilen. Vorrangig werden die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch unterrichtet werden.

 

An allen anderen Tagen, an denen Ihr Kind NICHT in der Schule unterrichtet wird, lernt es weiterhin im Distanzunterricht (häusliches Lernen). Dazu werden die Lehrkräfte den Kindern jeweils von einem Präsenztag zum nächsten Hausaufgaben und Aufgaben für den Distanzunterricht dazwischen mitgeben. Diese Aufgaben werden jedoch – anders als bisher – hauptsächlich Übungen zur Vertiefung beinhalten. Neue Lerninhalte können wir jetzt wieder gemeinsam in der Schule erarbeiten – und darauf freuen wir uns!

 

Das Angebot einer Notbetreuung gilt weiterhin nur für die Kinder, die in den Zeiten des Distanzunterrichts nicht im häuslichen Umfeld betreut werden können. Der zeitliche Umfang der Notbetreuung bezieht sich nur auf die Zeiten des Distanzunterrichts und ist grundsätzlich beschränkt auf die normale Unterrichtszeit, bei OGS-Kindern auf die OGS-Betreuungszeit und bei Randstundenkindern auf deren Betreuungszeit.

Anmeldungen erfolgen mit dem Antragsformular (Link siehe unten) bis Donnerstag 10 Uhr für die Betreuung in den nächsten beiden Folgewochen. Änderungen sind danach und im Laufe der Betreuungswochen nicht mehr möglich.

Bitte bedenken Sie, dass KEIN regulärer OGS-Betrieb und auch keine reguläre Randstundenbetreuung stattfinden kann. Es handelt sich um eine Notbetreuung, die von Mitarbeiterinnen der OGS und Randstunde und von Lehrkräften geleistet wird. Je mehr Notbetreuung geleistet wird, desto weniger LehrerInnenstunden stehen uns für den Präsenzunterricht zur Verfügung. Alle Kinder, die Notbetreuung benötigen, müssen angemeldet werden, auch die Kinder, die über einen OGS- oder Randstundenvertrag verfügen!

 

Selbstverständlich gelten weiterhin alle Hygieneschutzmaßnahmen. Die Kinder werden feste Sitzplätze haben, den Mund-Nasen-Schutz tragen müssen, sobald sie ihren Sitzplatz verlassen und die Abstandsregeln einhalten. Sowohl im Präsenzunterricht als auch in der Notbetreuung wird es konstante Betreuungsgruppen geben. Unsere Lehrkräfte werden zur Vermeidung unnötiger Kontakte in ihrer Lerngruppe möglichst viel Fachunterricht übernehmen, so dass es hier zu kleinen Änderungen kommen kann.

 

Alle unsere Maßnahmen wurden der Schulpflegschaft vorgestellt. Wir hoffen, damit einen sicheren und guten Start in die neue Wechselphase zwischen Distanz-und Präsenzunterricht zu schaffen. Alle Lehrkräfte freuen sich auf die Kinder und auf ein kleines Stück Normalität, das wir wiedererlangen. Wir stehen Ihnen weiterhin für Ihre Fragen und Anregungen und auch für Kritik zur Verfügung.

 

Zu guter Letzt möchte ich mich im Namen des Teams der Marienschule bei allen Eltern und Kindern bedanken! Sie haben in den letzten Wochen unter schwierigen Bedingungen zusammen gelernt und damit den Distanzunterricht erst ermöglicht. Wir haben Ihre Anstrengungen wahrgenommen und wissen um die besonderen Herausforderungen für Familien durch das häusliche Lernen mit allen Hürden, die es zu nehmen gilt. Wir werden weiterhin alle Anstrengungen unternehmen, dass dieses außergewöhnliche Schuljahr ein erfolgreiches wird – mit gesunden und glücklichen Kindern!

 

Herzliche Grüße

  

Stefanie Cramer-Spreen

 

 


Stand 12.02.2021: Elternbrief zur aktuellen Lage

Download
Elternbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 21.0 KB

Stand 10.02.2021: Schulbetrieb ab 15.02.2021

Liebe Eltern,

 

sobald uns die nötigen Informationen und Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung NRW zum Schulbetrieb ab 15.02.2021 vorliegen, werden wir sie schnellstmöglich umsetzen und Ihnen dann an dieser Stelle mitteilen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns derzeit alle noch in Warteposition befinden und wir Ihnen vorerst noch keine verbindlichen Aussagen machen können.

 

Mit herzlichen Grüßen

  

Stefanie Cramer-Spreen


Aktueller Stand 05.02.2021: Elterninformation zu den beweglichen Ferientagen in der Karnevalszeit

Download
21_02_05 Elterninformation Bewegl. Ferie
Adobe Acrobat Dokument 30.2 KB

Stand 01.02.2021: Pädagogischer Tag am kommenden Mittwoch

Aufgrund der pädagogischen Konferenz am Mittwoch, den 03.02.2021 werden an diesem Tage die Lehrkräfte nicht persönlich erreichbar sein. Das Schulbüro ist jedoch besetzt und Anliegen können weitergeleitet werden. Die Notbetreuung findet am Mittwoch wie gewohnt statt.


Stand 27.01.2021: Elternbrief zum Distanzunterricht bis 12.02.2021

      

Liebe Eltern, liebe Kinder,

 

nachdem nun die Phase des Distanzunterrichts noch bis zum 12. Februar verlängert worden ist, möchte ich Ihnen mitteilen, dass weiterhin gilt:

 

Alle Kinder lernen im Distanzunterricht und werden von ihren Lehrkräften weiter auf den bekannten Wegen mit Lernaufgaben und Erklärungen zu den Inhalten versorgt. Das Angebot der Notbetreuung in der Schule gilt weiterhin für die Kinder, die nicht zuhause betreut werden können unter den bekannten Infektionsschutzmaßnahmen.

 

Sollten Sie eine Notbetreuung ab dem 01.02.2021 benötigen, so geben Sie bitte schnellstmöglich das ausgefüllte  Anmeldeformular (Download unter diesem Brief) in der Schule ab (Einwurf in den Briefkasten) oder melden Sie Ihr Kind mit genauer Angabe der Tage und Uhrzeiten per Mail in der Schule zur Notbetreuung an.

 

Das gesamte Kollegium der Marienschule steht auch weiterhin für Sie und euch bereit, um bei allen Fragen rund um das Distanzlernen zu helfen und zu unterstützen. Bitte halten Sie auch von Ihrer Seite weiter den Kontakt aufrecht, indem Sie sich über unsere Homepage, über die Klassenpadlets und natürlich bei Bedarf per Mail- und Telefonkontakte bei den Lehrkräften informieren und sich mit ihnen austauschen.

 

Wir alle freuen uns über jede Art von Nachrichten aus Ihren Familien! Wenn Sie merken, dass die Aufgaben zu umfangreich, zu schwer, zu wenig, zu leicht sein sollten, melden Sie sich gerne. Bei allen Bemühungen kann es vorkommen, dass die Lerninhalte manchmal für einige Kinder nicht ganz genau passen. Hier sind wir dankbar für schnelle Rückmeldungen und können dann gemeinsam mit Ihnen eine Lösung finden.

 

Wir wissen nicht, wie sich die Situation weiter entwickeln wird. Aber schon jetzt möchte ich mich auch im Namen der KollegInnen ganz herzlich bei Ihnen für Ihr Engagement, für viele Rückmeldungen und für Ihre tägliche Lernbegleitung Ihrer Kinder bedanken! Nur mit Ihrer Hilfe können wir es schaffen, diese Herausforderungen zu stemmen.  Ich bin sicher, dass wir weiterhin trotz der Einschränkungen mit unseren gemeinsamen Bemühungen erfolgreich sein werden.

 

Aber auch, wenn wir grundsätzlich zuversichtlich bleiben, möchte ich auf die Unterstützungsmöglichkeiten durch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Grzenia hinweisen. Sie finden dazu weiter unten Informationen zu ihrer Arbeit.

 

Nun wünsche ich Ihnen, euch und uns allen weiterhin die nötige Gelassenheit und das Durchhaltevermögen, das wir momentan so brauchen!

 

Herzliche Grüße

 

Stefanie Cramer-Spreen

 

Download
Antrag Notbetreuung 01.-12.02.2021
Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. J
Adobe Acrobat Dokument 547.2 KB

Stand 25.01.2021: Ausgabe der Halbjahreszeignisse an Klasse 3 und 4

Download
Elternbrief Klasse 3
Zeugnisausgabe 1. Halbjahr - 2020-2021 -
Adobe Acrobat Dokument 223.6 KB
Download
Elternbrief Klasse 4
Zeugnisausgabe 1. Halbjahr - 2020-2021 -
Adobe Acrobat Dokument 223.0 KB

Stand 20.01.2021: Padlet mit Infos aus der Schulsozialarbeit


Stand 14.01.2021: Infobrief von Frau Grzenia (Schulsozialarbeiterin)

 

Liebe Kinder, liebe Eltern,

 

auch in dieser Zeit bin ich weiterhin für euch da. Von montags bis donnerstags bin ich von 08:00 bis 09:30 Uhr in der Schule. Bitte vereinbart vorab mit mir einen Termin, egal ob telefonisch, per Mail oder WhatsApp.

 

0152 53384399

verena.grzenia@schule.geseke.de

 

Meldet euch gerne in allen Situationen bei mir, die euch Bauchschmerzen bereiten und wir werden eine Lösung finden.

 

Dies gilt natürlich auch für Sie als Eltern.

Scheuen Sie sich nicht, sich bei Bedarf, bei mir zu melden.

Ich wünsche Ihnen viel Geduld und Spaß mit Ihren Kindern zu Hause.

Gemeinsam schaffen wir das!!

 

Verena Grzenia

Schulsozialarbeiterin

 


Stand 07.01.2021

Liebe Eltern,

nachdem nun die schriftlichen Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung NRW (Schulmail MSB vom 07.01.2021) eingetroffen sind, können wir Ihnen ergänzend zu den gestrigen Veröffentlichungen Folgendes mitteilen:

 

Notbetreuung

Die Notbetreuung ist ein Angebot, das ausschließlich für die Eltern eingerichtet wird, die ihre Kinder

nicht zuhause betreuen können.

In diesem Zusammenhang werden noch einmal „alle Eltern … aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.“ (Schulmail MSB) Zur Abfederung der finanziellen und wirtschaftlichen Belastung der Eltern „soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird.“ (Schulmail MSB). Dieser Anspruch gilt auch für die Eltern, die ihre Kinder zuhause betreuen und damit dem Appell des Ministeriums für Schule folgen.

 

Die Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, werden in der Schule in jahrgangsgemischten Gruppen beaufsichtigt und bekommen unter Aufsicht die Gelegenheit, ihre  Lernaufgaben zu erledigen. Es findet kein Unterricht statt. Die Betreuung der Notgruppen soll vorrangig mit „sonstigem schulischen Personal“ geleistet werden. In der Notbetreuung besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, die Sitzplätze sind festgelegt und der Mindestabstand ist einzuhalten.

 

„Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.“ (Schulmail MSB)

 

Das Antragsformular finden Sie unter dem unten eingefügten Link. Sollten Sie eine Notbetreuung  schon ab Montag benötigen, bitten wir um eine schnelle telefonische Rückmeldung bis Samstag, 09.01.2021 12.00 Uhr unter Tel. 02942 9841200.

 

Änderungen im Bedarf der Notbetreuung geben Sie bitte sofort an uns weiter, damit wir die begrenzten personellen Ressourcen sinnvoll einsetzen können.

 

Klassenarbeiten

Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31.01.2021 keine Klassenarbeiten geschrieben. Soweit die derzeitigen Informationen des Ministeriums. Sobald wir weitere Informationen bekommen, werden wir sie an dieser Stelle zur Verfügung stellen. Zur konkreten Umsetzung des Distanzunterrichts erhalten Sie in Kürze von den Klassenleitungen genauere Informationen über die Mailverteiler bzw. über die Klassenpadlets. Weiterhin gilt: Sprechen Sie uns bei Fragen und Unsicherheiten an. Wir unterstützen Sie gerne und bemühen uns um einen qualitativ guten Distanzunterricht für Ihre Kinder!

 

Auch auf Distanz wünsche ich uns allen gutes Gelingen bei dieser herausfordernden Art des Lernens!

 

Viele Grüße

Stefanie Cramer-Spreen

 

Download
Anmeldung Notbetreuung bis zum 31. Januar
Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. J
Adobe Acrobat Dokument 547.2 KB

Stand 16.12.2020: Weihnachtsbrief 2020

Download
2020_12 Elternbrief Weihnachten[2756].pd
Adobe Acrobat Dokument 85.8 KB

Stand: 13.12.2020 (Update zur Info vom 11.12.2020)

 

Nach der heutigen Pressekonferenz des Ministerpräsidenten des Landes NRW, Herrn Laschet, weisen wir darauf hin, dass Eltern aufgerufen worden sind, ihre Kinder, soweit es ihnen möglich ist, selbst zu betreuen. Weiterhin gelten die bereits am Freitag in dem Elternbrief erläuterten Maßnahmen (siehe unten). Kinder, die vom Präsenzunterricht abgemeldet werden, lernen im Distanzunterricht und werden von den Lehrkräften über unsere klasseneigenen Padlets mit Aufgaben versorgt. Für alle anderen Kinder findet Unterricht statt.

 

 

Wer die Notbetreuung am 7. und 8.01.2021 in Anspruch nehmen muss, nutzt bitte das Anmeldeformular unten, das bereits für die Notbetreuung am 21. und 22.12.2020 gilt und aktualisiert das Datum entsprechend.  

 


Stand: 11.12.2020

Vom 14. bis 18.12.2020 besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht in der Schule abmelden. Zudem werden die Weihnachtsferien um zwei unterrichtsfreie Tage (07./08.01.2021) verlängert. Sie können Ihr Kind in dringenden Fällen zur Notbetreuung anmelden. Genaue Infos hierzu erfahren Sie im folgenden Elternbrief:

Download
2020_12_11 Elternbrief Befreiung vom Prä
Adobe Acrobat Dokument 130.2 KB

Theater en miniature

Das Puppentheater "theater en miniature" war schon mehrfach Gast an der Marienschule. Es hat nun ein spezielles Angebot für Familien während der Vorweihnachtszeit. Mehr dazu erfahren Sie unter Aktuelles.


Stand: 26.11.2020

Liebe Eltern,

 

das Ministerium für Schule und Bildung NRW teilt mit, dass es direkt vor den Weihnachtsferien

 

          zwei weitere unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

 

geben wird. Für Eltern, die für diese beiden Tage eine Notbetreuung benötigen, stellen wie Ihnen  ein Formular zur Verfügung, das Sie bei Bedarf bitte ausfüllen und schnellstmöglich Ihrem Kind wieder mit zur Schule geben. Für die Organisation der Notbetreuung ist diese zeitnahe Rückmeldung sehr wichtig.

 

Die Notbetreuung wird von den Lehrkräften geleistet. Sofern die Notbetreuung den offenen Ganztag oder die Randstundenbetreuung umfasst, werden die Kräfte dieser Betreuungsangebote einbezogen. Dies gilt jedoch nur für die Kinder, die auch sonst in der OGS oder anderen Betreuungsangeboten angemeldet sind.

 

Die Notbetreuung wird sich zeitlich an der allgemeinen Unterrichtszeit und an den üblichen Zeiten der weiteren Betreuungsangebote orientieren.

 

In der Notbetreuung müssen die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte Alltagsmasken tragen. In den Räumen muss der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden. Es wird eine Teilnehmerliste geführt.

 

Für die Kinder, die keine Notbetreuung in Anspruch nehmen, endet der Unterricht am Freitag, 18. Dezember 2020 gemäß ihres Stundenplans.

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an die Schule.

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin Gesundheit, Zuversicht und die nötige Gelassenheit in diesen aufregenden Zeiten!

 

Viele Grüße

 

Stefanie Cramer-Spreen

(komm. Schulleitung)


Stand: 01.11.2020

Wichtige Informationen zum Sportunterricht ab dem 02.11.2020 finden Sie in dem folgenden Elternbrief:

Download
Informationen zum Sportunterricht
Elternbrief Sportunterricht Nov 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.2 KB

Stand: 09.10.2020

Liebe Eltern,

 

nun ist der erste Abschnitt des neuen Schuljahres fast geschafft und wir sind sehr froh, dass alle Kinder und Lehrkräfte diese Wochen komplett im Präsenzunterricht zusammenarbeiten konnten. Möge es so bleiben!

 

Für die Zeit nach den Herbstferien möchte ich Ihnen nun einige Änderungen bekanntgeben:

 

Nach den neuesten Informationen des MSB (Ministerium für Schule und Bildung NRW) werden die Vorgaben für die Verwendung des Mund-Nasen-Schutzes gelockert.

 

Das bedeutet, dass im Klassenraum nun kein Mund-Nasen-Schutz mehr getragen werden muss, solange die Kinder sich in ihrer festen Lerngruppe aufhalten. Wir Lehrkräfte werden bei Unterschreitung des Mindestabstands zu den Kindern weiterhin den Mundschutz tragen. Er soll auch weiterhin in den Fluren und auf dem Schulgelände getragen werden.

 

Daher ist es sinnvoll, eine Ersatzmaske im Schultornister zu haben, falls die tägliche Maske einmal vergessen wird.

 

Damit einhergehend werden wir die Tischordnung nach Bedarf ein wenig auflockern, so dass wir etwas einfacher Gruppengespräche in den Klassen führen können. Die Kinder werden jedoch weiterhin ihre festen Sitznachbarn haben.

 

Nach den Herbstferien werden wir die Kinder morgens um 8.00 Uhr in das Schulgebäude lassen, wo sie sich die Hände waschen, damit wir um 8.05 Uhr mit dem Unterricht beginnen können. Bitte schicken Sie Ihr Kind erst zum Beginn der Hofaufsicht, also frühestens um 7.50 Uhr aber spätestens um 8.00 Uhr zur Schule.

 

Der Sportunterricht wird nach den Ferien wieder in der Sporthalle stattfinden.

 

Die Regelungen zu den festen Eingängen und Ausgängen, zu der Aufteilung des Pausenhofes und zum Umgang mit erkrankten Kindern gelten weiter in der bisherigen Form und sind bei Bedarf unten nachzulesen.

 

Da wir immer damit rechnen müssen, dass aufgrund des Infektionsgeschehens für einzelne Lerngruppen oder sogar die gesamte Schule eine begrenzte Zeit lang Distanzunterricht praktiziert werden muss, wollen wir uns darauf vorbereiten.

 

In Fortbildungen arbeiten wir mit Hochdruck daran, diesen Unterricht so gut wie möglich auf Distanz zu gestalten.

 

Daher haben wir unser bisheriges Padlet (die „Pinnwand“), die Sie über den zentralen Link auf unserer Homepage erreichen konnten, verfeinert.

 

Ab sofort hat jede Klasse ihr eigenes Padlet, ihre eigene Pinnwand. Sie haben oder werden die entsprechenden Zugangsinformationen von den Klassenlehrerinnen bekommen.

 

Alle Lehrkräfte, die in der Klasse unterrichten, können hier Inhalte, Lernvideos, Informationen und auch Tipps einstellen.

 

Im Falle einer Schulschließung sind alle Eltern und Kinder dazu aufgefordert, sich täglich über das Padlet ihrer Klasse über Lerninhalte und Aufgaben sowie über weitere Informationen zur schulischen Zusammenarbeit zu informieren. Eltern und Kinder haben die Möglichkeit, auch eigene Beiträge an der Pinnwand zu posten, wenn sie durch die Lehrkräfte zur Veröffentlichung freigegeben werden.

 

Selbstverständlich stehen alle Lehrkräfte Ihnen weiterhin auf den üblichen Wegen (Telefon, Mail) für Rückfragen zur Verfügung.

 

Für die Familien, die während der Herbstferien eine Reise planen, möchten wir auf die aktuellen Informationen des MAGS NRW und hier besonders auf die Quarantänepflicht hinweisen, die Sie unter folgendem Link nachlesen können:

 

Corona Pandemie: Wichtige Informationen für Einreisende

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien nun erholsame und schöne Ferien. Bleiben Sie optimistisch und gesund!

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Stefanie Cramer-Spreen

 


Stand: 31.08.2020

Hinweis für Eltern: Wie verhalte ich mich, wenn mein Kind Krankheitssymptome einer COVID-19-Erkrankung zeigt?

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie bitte die PDF-Datei an:

Download
Erkrankung Kind Schaubild[2077].pdf
Adobe Acrobat Dokument 238.3 KB

Stand: 10.08.2020

Liebe Eltern,

          

wir möchten Ihnen im Folgenden weitere wichtige Informationen zum Schulalltag im neuen Schuljahr geben. Die Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung NRW werden wir an der Marienschule in dieser Form umsetzen:

          

Die Kinder sollen bitte zwischen 7.50 Uhr und 8.05 Uhr zur Schule kommen. Sie werden dann sofort in ihren Klassenraum gehen, wo sie bereits von ihrer Lehrerin erwartet werden. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind nicht früher auf dem Schulgelände ankommt.

 

Für jede Klasse gilt ein zugewiesener Ein- und Ausgang, den wir beschildern und auch mit den Kindern besprechen werden. Die drei Eingänge befinden sich vom Schulhof aus gesehen links, in der Mitte und rechts. Hier die Zuordnung der Klassen auf die Eingänge:

          

Eingang Links            Klassen 1b und 4a

 

Eingang Mitte             Klassen 1a und 3a

 

Eingang Rechts          Klassen 2a und 2b    

 

In den Pausen werden wir durch zeitliche und räumliche Einteilungen die Menge an Kindern, die sich gleichzeitig auf dem Pausenhof und in den Gängen befinden, verringern. So werden die Kinder der Klassen 1a, 2b und 4a um 9.35 Uhr erst frühstücken und danach die Hofpause beginnen, die Kinder der Klassen 1b,2a und 3a werden umgekehrt erst die Hofpause draußen verbringen und danach in ihren Klassenräumen frühstücken. Der Pausenhof wird unterteilt in zwei Bereiche, die von zugewiesenen Gruppen genutzt werden können:

         

Bereich „Oben“ für die Klassen 1a, 1b, 2a, 2b: Bereich mit Spielgeräten bis zur Straße „Am Freistuhl“

 

Bereich „Unten“ für die Klassen 3a und 4a: asphaltierter Hof mit Fußballfeld

          

Grundsätzlich müssen wir alle damit rechnen, dass jederzeit wieder Distanzunterricht stattfinden kann/ muss. Für diesen Fall werden die Kinder täglich ihre vollständigen Lernmaterialien in ihrem Tornister haben müssen. Ein Verbleib von Büchern oder Heften in der Schule ist nicht möglich.    

 

Sollte Ihr Kind Anzeichen einer COVID-19-Erkrankung zeigen, so lassen Sie es bitte nicht zur Schule gehen, sondern klären die Symptome ärztlich ab. Wenn ein Kind Symptome einer COVID-19-Erkrankung während der Schulzeit zeigt, werden wir Sie umgehend benachrichtigen. Bei einem einfachen Schnupfen lassen Sie Ihr Kind bitte für vorerst 24 Stunden zu Hause und beobachten den weiteren Verlauf. Sollte es zu weiteren Symptomen kommen, ist eine ärztliche Abklärung nötig. Treten keine weiteren Symptome auf, kann ihr Kind nach 24 Stunden wieder die Schule besuchen.    

 

Die Betreuung durch die OGS und die Randstunde wird in den gewohnten Räumen stattfinden. In den Betreuungsräumen müssen die Kinder keinen Mundschutz tragen. Die Bezugsgruppen werden jedoch auch hier beibehalten und dokumentiert.

 

Eltern ist es bis auf Weiteres nicht gestattet, die Schule zu betreten. Eine Ausnahme bildet die Teilnahme an den wichtigen Mitwirkungsgremien der Schule: Klassenpflegschaftsversammlungen, Schulpflegschaftssitzungen und die Teilnahme an der Schulkonferenz. Hier freuen wir uns weiterhin auf Ihre Teilnahme und Ihre Unterstützung!

 

Die Termine für die Klassenpflegschaftssitzungen liegen wie folgt:    

 

Klasse 1a        Dienstag, 11.08.2020, 19 Uhr

 

Klasse 1b        Montag, 10.08.2020, 19 Uhr

 

Klasse 2a        Dienstag, 25.08.2020, 19 Uhr

 

Klasse 2b        Montag, 24.08.2020, 19 Uhr

 

Klasse 3a        Donnerstag, 27.08.2020, 19 Uhr

 

Klasse 4a        Mittwoch, 26.08.2020, 19 Uhr 

  

Alle Klassenpflegschaftssitzungen finden in der Aula der Marienschule, 1. Obergeschoss statt. Bitte denken Sie an den Mundschutz beim Betreten der Schule und bringen Sie bitte auch einen Stift mit. In der Aula ist für Sitzplätze mit ausreichendem Sicherheitsabstand gesorgt, so dass Sie dort den Mundschutz abnehmen können. Gesonderte Einladungen folgen noch!    

 

Sämtliche Hygienemaßnahmen werden die Lehrkräfte mit Ihren Kindern in der Schule besprechen und wiederholen. Wir möchten Sie trotzdem bitten, schon im Vorfeld mit Ihrem Kind die Regeln zum Händewaschen, Niesetikette, Gebrauch des Mundschutzes, Abstandsgebot, Eingangs- und Pausenregeln zu besprechen.

 

So werden wir alle daran mitwirken können, dass sowohl Kinder als auch Eltern und Lehrkräfte gesund bleiben und wir in der Schule trotz aller Einschränkungen einen Schulalltag erleben, der weiterhin so lebendig, bunt und interessant ist, wie wir das aus der Vergangenheit kennen.    

 

Das gesamte Team der Marienschule freut sich auf Ihre Kinder und auf ein tolles Schuljahr 2020 /21!    

 

Bleiben wir gesund und optimistisch!    

 

Mit herzlichen Grüßen    

 

Stefanie Cramer-Spreen

 



Regenbögen gegen Corona

Viel Spaß beim Durchstöbern der Seiten.

Download
Wechselmodell Kalender ab 10.05..pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.5 KB