Herzlich willkommen auf der Homepage der Grundschule St. Marien Geseke!


Aktueller Stand 20.01.2021: Padlet mit Infos aus der Schulsozialarbeit


Stand 14.01.2021: Infobrief von Frau Grzenia (Schulsozialarbeiterin)

 

Liebe Kinder, liebe Eltern,

 

auch in dieser Zeit bin ich weiterhin für euch da. Von montags bis donnerstags bin ich von 08:00 bis 09:30 Uhr in der Schule. Bitte vereinbart vorab mit mir einen Termin, egal ob telefonisch, per Mail oder WhatsApp.

 

0152 53384399

verena.grzenia@schule.geseke.de

 

Meldet euch gerne in allen Situationen bei mir, die euch Bauchschmerzen bereiten und wir werden eine Lösung finden.

 

Dies gilt natürlich auch für Sie als Eltern.

Scheuen Sie sich nicht, sich bei Bedarf, bei mir zu melden.

Ich wünsche Ihnen viel Geduld und Spaß mit Ihren Kindern zu Hause.

Gemeinsam schaffen wir das!!

 

Verena Grzenia

Schulsozialarbeiterin

 


Stand 07.01.2021

Liebe Eltern,

nachdem nun die schriftlichen Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung NRW (Schulmail MSB vom 07.01.2021) eingetroffen sind, können wir Ihnen ergänzend zu den gestrigen Veröffentlichungen Folgendes mitteilen:

 

Notbetreuung

Die Notbetreuung ist ein Angebot, das ausschließlich für die Eltern eingerichtet wird, die ihre Kinder

nicht zuhause betreuen können.

In diesem Zusammenhang werden noch einmal „alle Eltern … aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.“ (Schulmail MSB) Zur Abfederung der finanziellen und wirtschaftlichen Belastung der Eltern „soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird.“ (Schulmail MSB). Dieser Anspruch gilt auch für die Eltern, die ihre Kinder zuhause betreuen und damit dem Appell des Ministeriums für Schule folgen.

 

Die Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, werden in der Schule in jahrgangsgemischten Gruppen beaufsichtigt und bekommen unter Aufsicht die Gelegenheit, ihre  Lernaufgaben zu erledigen. Es findet kein Unterricht statt. Die Betreuung der Notgruppen soll vorrangig mit „sonstigem schulischen Personal“ geleistet werden. In der Notbetreuung besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, die Sitzplätze sind festgelegt und der Mindestabstand ist einzuhalten.

 

„Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.“ (Schulmail MSB)

 

Das Antragsformular finden Sie unter dem unten eingefügten Link. Sollten Sie eine Notbetreuung  schon ab Montag benötigen, bitten wir um eine schnelle telefonische Rückmeldung bis Samstag, 09.01.2021 12.00 Uhr unter Tel. 02942 9841200.

 

Änderungen im Bedarf der Notbetreuung geben Sie bitte sofort an uns weiter, damit wir die begrenzten personellen Ressourcen sinnvoll einsetzen können.

 

Klassenarbeiten

Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31.01.2021 keine Klassenarbeiten geschrieben. Soweit die derzeitigen Informationen des Ministeriums. Sobald wir weitere Informationen bekommen, werden wir sie an dieser Stelle zur Verfügung stellen. Zur konkreten Umsetzung des Distanzunterrichts erhalten Sie in Kürze von den Klassenleitungen genauere Informationen über die Mailverteiler bzw. über die Klassenpadlets. Weiterhin gilt: Sprechen Sie uns bei Fragen und Unsicherheiten an. Wir unterstützen Sie gerne und bemühen uns um einen qualitativ guten Distanzunterricht für Ihre Kinder!

 

Auch auf Distanz wünsche ich uns allen gutes Gelingen bei dieser herausfordernden Art des Lernens!

 

Viele Grüße

Stefanie Cramer-Spreen

 

Download
Anmeldung Notbetreuung bis zum 31. Januar
Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. J
Adobe Acrobat Dokument 547.2 KB

Stand 05.01.2021: Pädagogischer Ganztag am 03.02.2021

Download
2021_01_07 Elternbrief Pädagogischer Gan
Adobe Acrobat Dokument 80.3 KB

Stand 16.12.2020: Weihnachtsbrief 2020

Download
2020_12 Elternbrief Weihnachten[2756].pd
Adobe Acrobat Dokument 85.8 KB

Jerusalema Challenge der Marienschule

Liebe Eltern, wir weisen darauf hin, dass die Veröffentlichung zur "Dance Challenge" ausschließlich für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt ist und bitten Sie, diese nicht über You Tube, Facebook u.ä. weiter zu verbreiten.

 

Nun wünschen wir aber viel Freude beim Anschauen des Videos! Klicken Sie hierfür auf den folgenden Link:


Stand: 13.12.2020 (Update zur Info vom 11.12.2020)

 

Nach der heutigen Pressekonferenz des Ministerpräsidenten des Landes NRW, Herrn Laschet, weisen wir darauf hin, dass Eltern aufgerufen worden sind, ihre Kinder, soweit es ihnen möglich ist, selbst zu betreuen. Weiterhin gelten die bereits am Freitag in dem Elternbrief erläuterten Maßnahmen (siehe unten). Kinder, die vom Präsenzunterricht abgemeldet werden, lernen im Distanzunterricht und werden von den Lehrkräften über unsere klasseneigenen Padlets mit Aufgaben versorgt. Für alle anderen Kinder findet Unterricht statt.

 

 

Wer die Notbetreuung am 7. und 8.01.2021 in Anspruch nehmen muss, nutzt bitte das Anmeldeformular unten, das bereits für die Notbetreuung am 21. und 22.12.2020 gilt und aktualisiert das Datum entsprechend.  

 


Stand: 11.12.2020

Vom 14. bis 18.12.2020 besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht in der Schule abmelden. Zudem werden die Weihnachtsferien um zwei unterrichtsfreie Tage (07./08.01.2021) verlängert. Sie können Ihr Kind in dringenden Fällen zur Notbetreuung anmelden. Genaue Infos hierzu erfahren Sie im folgenden Elternbrief:

Download
2020_12_11 Elternbrief Befreiung vom Prä
Adobe Acrobat Dokument 130.2 KB
Download
Antrag auf Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.9 KB

Hier geht es zu Ihrem Klassenpadlet:

Wichtige Informationen aus den Klassen mit aktuellen Infos zum Unterricht und zum Schulbetrieb erhalten Sie zukünftig über unsere Klassenpadlets:

 

Padlet Klasse 1a

Padlet Klasse 1b

Padlet Klasse 2a

Padlet Klasse 2b

Padlet Klasse 3a

Padlet Klasse 4a

 

Die Zugangsdaten zu Ihrem Padlet wurden durch die Klassenleitungen über E-Mail an Sie verschickt!


Theater en miniature

Das Puppentheater "theater en miniature" war schon mehrfach Gast an der Marienschule. Es hat nun ein spezielles Angebot für Familien während der Vorweihnachtszeit. Mehr dazu erfahren Sie unter Aktuelles.


Stand: 26.11.2020

Liebe Eltern,

 

das Ministerium für Schule und Bildung NRW teilt mit, dass es direkt vor den Weihnachtsferien

 

          zwei weitere unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

 

geben wird. Für Eltern, die für diese beiden Tage eine Notbetreuung benötigen, stellen wie Ihnen  ein Formular zur Verfügung, das Sie bei Bedarf bitte ausfüllen und schnellstmöglich Ihrem Kind wieder mit zur Schule geben. Für die Organisation der Notbetreuung ist diese zeitnahe Rückmeldung sehr wichtig.

 

Die Notbetreuung wird von den Lehrkräften geleistet. Sofern die Notbetreuung den offenen Ganztag oder die Randstundenbetreuung umfasst, werden die Kräfte dieser Betreuungsangebote einbezogen. Dies gilt jedoch nur für die Kinder, die auch sonst in der OGS oder anderen Betreuungsangeboten angemeldet sind.

 

Die Notbetreuung wird sich zeitlich an der allgemeinen Unterrichtszeit und an den üblichen Zeiten der weiteren Betreuungsangebote orientieren.

 

In der Notbetreuung müssen die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte Alltagsmasken tragen. In den Räumen muss der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden. Es wird eine Teilnehmerliste geführt.

 

Für die Kinder, die keine Notbetreuung in Anspruch nehmen, endet der Unterricht am Freitag, 18. Dezember 2020 gemäß ihres Stundenplans.

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an die Schule.

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin Gesundheit, Zuversicht und die nötige Gelassenheit in diesen aufregenden Zeiten!

 

Viele Grüße

 

Stefanie Cramer-Spreen

(komm. Schulleitung)


Stand: 01.11.2020

Wichtige Informationen zum Sportunterricht ab dem 02.11.2020 finden Sie in dem folgenden Elternbrief:

Download
Informationen zum Sportunterricht
Elternbrief Sportunterricht Nov 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.2 KB

Stand: 28.10.2020

Liebe Eltern und Kinder,

 

wir möchten darauf aufmerksam machen, dass aufgrund des Infektionsgeschehens die Kinder weiterhin innerhalb der Klassenräume die Mund-Nasen-Bedeckung tragen sollen, sobald Kinder den Sitzplatz verlassen. Auch die Lehrkräfte werden bei Unterschreitung des Mindestabstands die MNB tragen. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind täglich zwei Mund-Nasen-Bedeckungen (eine als Ersatz) mitzugeben und darauf zu achten, dass diese sauber sind.

 

Zur weiteren Vermeidung näherer Kontakte möchten wir die Eingänge für die Klassen anpassen:

 

Den Eingang links nutzen ab Montag die Klassen 1a und 1b.

Den Eingang Mitte nutzen ab Montag die Klassen 3a und 4a.

Den Eingang rechts nutzen ab Montag die Klassen 2a und 2b.

 

Sollte es in den nächsten Tagen neue Informationen geben, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.

 

Bleiben Sie gelassen und gesund!

 

Stefanie Cramer-Spreen


Stand: 09.10.2020

Liebe Eltern,

 

nun ist der erste Abschnitt des neuen Schuljahres fast geschafft und wir sind sehr froh, dass alle Kinder und Lehrkräfte diese Wochen komplett im Präsenzunterricht zusammenarbeiten konnten. Möge es so bleiben!

 

Für die Zeit nach den Herbstferien möchte ich Ihnen nun einige Änderungen bekanntgeben:

 

Nach den neuesten Informationen des MSB (Ministerium für Schule und Bildung NRW) werden die Vorgaben für die Verwendung des Mund-Nasen-Schutzes gelockert.

 

Das bedeutet, dass im Klassenraum nun kein Mund-Nasen-Schutz mehr getragen werden muss, solange die Kinder sich in ihrer festen Lerngruppe aufhalten. Wir Lehrkräfte werden bei Unterschreitung des Mindestabstands zu den Kindern weiterhin den Mundschutz tragen. Er soll auch weiterhin in den Fluren und auf dem Schulgelände getragen werden.

 

Daher ist es sinnvoll, eine Ersatzmaske im Schultornister zu haben, falls die tägliche Maske einmal vergessen wird.

 

Damit einhergehend werden wir die Tischordnung nach Bedarf ein wenig auflockern, so dass wir etwas einfacher Gruppengespräche in den Klassen führen können. Die Kinder werden jedoch weiterhin ihre festen Sitznachbarn haben.

 

Nach den Herbstferien werden wir die Kinder morgens um 8.00 Uhr in das Schulgebäude lassen, wo sie sich die Hände waschen, damit wir um 8.05 Uhr mit dem Unterricht beginnen können. Bitte schicken Sie Ihr Kind erst zum Beginn der Hofaufsicht, also frühestens um 7.50 Uhr aber spätestens um 8.00 Uhr zur Schule.

 

Der Sportunterricht wird nach den Ferien wieder in der Sporthalle stattfinden.

 

Die Regelungen zu den festen Eingängen und Ausgängen, zu der Aufteilung des Pausenhofes und zum Umgang mit erkrankten Kindern gelten weiter in der bisherigen Form und sind bei Bedarf unten nachzulesen.

 

Da wir immer damit rechnen müssen, dass aufgrund des Infektionsgeschehens für einzelne Lerngruppen oder sogar die gesamte Schule eine begrenzte Zeit lang Distanzunterricht praktiziert werden muss, wollen wir uns darauf vorbereiten.

 

In Fortbildungen arbeiten wir mit Hochdruck daran, diesen Unterricht so gut wie möglich auf Distanz zu gestalten.

 

Daher haben wir unser bisheriges Padlet (die „Pinnwand“), die Sie über den zentralen Link auf unserer Homepage erreichen konnten, verfeinert.

 

Ab sofort hat jede Klasse ihr eigenes Padlet, ihre eigene Pinnwand. Sie haben oder werden die entsprechenden Zugangsinformationen von den Klassenlehrerinnen bekommen.

 

Alle Lehrkräfte, die in der Klasse unterrichten, können hier Inhalte, Lernvideos, Informationen und auch Tipps einstellen.

 

Im Falle einer Schulschließung sind alle Eltern und Kinder dazu aufgefordert, sich täglich über das Padlet ihrer Klasse über Lerninhalte und Aufgaben sowie über weitere Informationen zur schulischen Zusammenarbeit zu informieren. Eltern und Kinder haben die Möglichkeit, auch eigene Beiträge an der Pinnwand zu posten, wenn sie durch die Lehrkräfte zur Veröffentlichung freigegeben werden.

 

Selbstverständlich stehen alle Lehrkräfte Ihnen weiterhin auf den üblichen Wegen (Telefon, Mail) für Rückfragen zur Verfügung.

 

Für die Familien, die während der Herbstferien eine Reise planen, möchten wir auf die aktuellen Informationen des MAGS NRW und hier besonders auf die Quarantänepflicht hinweisen, die Sie unter folgendem Link nachlesen können:

 

Corona Pandemie: Wichtige Informationen für Einreisende

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien nun erholsame und schöne Ferien. Bleiben Sie optimistisch und gesund!

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Stefanie Cramer-Spreen

 


Stand: 31.08.2020

Hinweis für Eltern: Wie verhalte ich mich, wenn mein Kind Krankheitssymptome einer COVID-19-Erkrankung zeigt?

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie bitte die PDF-Datei an:

Download
Erkrankung Kind Schaubild[2077].pdf
Adobe Acrobat Dokument 238.3 KB

Stand: 10.08.2020

Liebe Eltern,

          

wir möchten Ihnen im Folgenden weitere wichtige Informationen zum Schulalltag im neuen Schuljahr geben. Die Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung NRW werden wir an der Marienschule in dieser Form umsetzen:

          

Die Kinder sollen bitte zwischen 7.50 Uhr und 8.05 Uhr zur Schule kommen. Sie werden dann sofort in ihren Klassenraum gehen, wo sie bereits von ihrer Lehrerin erwartet werden. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind nicht früher auf dem Schulgelände ankommt.

 

Für jede Klasse gilt ein zugewiesener Ein- und Ausgang, den wir beschildern und auch mit den Kindern besprechen werden. Die drei Eingänge befinden sich vom Schulhof aus gesehen links, in der Mitte und rechts. Hier die Zuordnung der Klassen auf die Eingänge:

          

Eingang Links            Klassen 1b und 4a

 

Eingang Mitte             Klassen 1a und 3a

 

Eingang Rechts          Klassen 2a und 2b    

 

In den Pausen werden wir durch zeitliche und räumliche Einteilungen die Menge an Kindern, die sich gleichzeitig auf dem Pausenhof und in den Gängen befinden, verringern. So werden die Kinder der Klassen 1a, 2b und 4a um 9.35 Uhr erst frühstücken und danach die Hofpause beginnen, die Kinder der Klassen 1b,2a und 3a werden umgekehrt erst die Hofpause draußen verbringen und danach in ihren Klassenräumen frühstücken. Der Pausenhof wird unterteilt in zwei Bereiche, die von zugewiesenen Gruppen genutzt werden können:

         

Bereich „Oben“ für die Klassen 1a, 1b, 2a, 2b: Bereich mit Spielgeräten bis zur Straße „Am Freistuhl“

 

Bereich „Unten“ für die Klassen 3a und 4a: asphaltierter Hof mit Fußballfeld

          

Grundsätzlich müssen wir alle damit rechnen, dass jederzeit wieder Distanzunterricht stattfinden kann/ muss. Für diesen Fall werden die Kinder täglich ihre vollständigen Lernmaterialien in ihrem Tornister haben müssen. Ein Verbleib von Büchern oder Heften in der Schule ist nicht möglich.    

 

Sollte Ihr Kind Anzeichen einer COVID-19-Erkrankung zeigen, so lassen Sie es bitte nicht zur Schule gehen, sondern klären die Symptome ärztlich ab. Wenn ein Kind Symptome einer COVID-19-Erkrankung während der Schulzeit zeigt, werden wir Sie umgehend benachrichtigen. Bei einem einfachen Schnupfen lassen Sie Ihr Kind bitte für vorerst 24 Stunden zu Hause und beobachten den weiteren Verlauf. Sollte es zu weiteren Symptomen kommen, ist eine ärztliche Abklärung nötig. Treten keine weiteren Symptome auf, kann ihr Kind nach 24 Stunden wieder die Schule besuchen.    

 

Die Betreuung durch die OGS und die Randstunde wird in den gewohnten Räumen stattfinden. In den Betreuungsräumen müssen die Kinder keinen Mundschutz tragen. Die Bezugsgruppen werden jedoch auch hier beibehalten und dokumentiert.

 

Eltern ist es bis auf Weiteres nicht gestattet, die Schule zu betreten. Eine Ausnahme bildet die Teilnahme an den wichtigen Mitwirkungsgremien der Schule: Klassenpflegschaftsversammlungen, Schulpflegschaftssitzungen und die Teilnahme an der Schulkonferenz. Hier freuen wir uns weiterhin auf Ihre Teilnahme und Ihre Unterstützung!

 

Die Termine für die Klassenpflegschaftssitzungen liegen wie folgt:    

 

Klasse 1a        Dienstag, 11.08.2020, 19 Uhr

 

Klasse 1b        Montag, 10.08.2020, 19 Uhr

 

Klasse 2a        Dienstag, 25.08.2020, 19 Uhr

 

Klasse 2b        Montag, 24.08.2020, 19 Uhr

 

Klasse 3a        Donnerstag, 27.08.2020, 19 Uhr

 

Klasse 4a        Mittwoch, 26.08.2020, 19 Uhr 

  

Alle Klassenpflegschaftssitzungen finden in der Aula der Marienschule, 1. Obergeschoss statt. Bitte denken Sie an den Mundschutz beim Betreten der Schule und bringen Sie bitte auch einen Stift mit. In der Aula ist für Sitzplätze mit ausreichendem Sicherheitsabstand gesorgt, so dass Sie dort den Mundschutz abnehmen können. Gesonderte Einladungen folgen noch!    

 

Sämtliche Hygienemaßnahmen werden die Lehrkräfte mit Ihren Kindern in der Schule besprechen und wiederholen. Wir möchten Sie trotzdem bitten, schon im Vorfeld mit Ihrem Kind die Regeln zum Händewaschen, Niesetikette, Gebrauch des Mundschutzes, Abstandsgebot, Eingangs- und Pausenregeln zu besprechen.

 

So werden wir alle daran mitwirken können, dass sowohl Kinder als auch Eltern und Lehrkräfte gesund bleiben und wir in der Schule trotz aller Einschränkungen einen Schulalltag erleben, der weiterhin so lebendig, bunt und interessant ist, wie wir das aus der Vergangenheit kennen.    

 

Das gesamte Team der Marienschule freut sich auf Ihre Kinder und auf ein tolles Schuljahr 2020 /21!    

 

Bleiben wir gesund und optimistisch!    

 

Mit herzlichen Grüßen    

 

Stefanie Cramer-Spreen

 



Regenbögen gegen Corona


Viel Spaß beim Durchstöbern der Seiten.